Ausland in Sicht! Der Internationale Tag 2023

Viel Spaß, Action und Unterhaltung, aber auch eine Menge hilfreicher Informationen gab es beim Internationalen Tag am Mittwoch: Einer Messe, die vom International Office für alle organisiert wurde, die Interesse an einem Auslandsaufenthalt haben. Studieren ohne Auslandsaufenthalt – das ist möglich, aber nicht halb so schön, wie wenn man sich …

Liebe zwischen Körper und Kultur

In einem interdisziplinären Austausch besprachen Eva Illouz und Larry Young, welchen Einfluss Kultur und Hormone auf die Liebe haben. Warum funktioniert Online-Dating so selten? Kann es Liebe ohne Körperkontakt geben? Was ist Liebe eigentlich? Und wie hat sie sich in der Moderne verändert? Eva Illouz wurde 2012 von der Zeit …

Liebesgrüße aus Russland, Volume 2

… oder auch nicht aus Russland. Dies sollte eine Kolumne über ein Jahr in Russland sein. Heute wäre mein Flug von Moskau nach Frankfurt gewesen. Und in zwei Monaten hätte ich mein Abenteuer in Sankt Petersburg fortgesetzt. In der Realität bin ich seit Mitte März schon zurück in Tübingen. Hallo …

Und du so? – Christliche und muslimische Studierende im Gespräch

Ein offener Austausch miteinander beugt Konflikte vor und sorgt für Aufgeschlossenheit. Das dachten sich auch Student*innen der Evangelischen und Islamischen Theologie, als sie sich 2014 dafür entschieden, den Islamisch-Christlichen Gesprächskreis zu gründen. Ich habe mich mit den Studentinnen Mirjam und Birgül unterhalten, um mehr darüber zu erfahren. Meine zentrale Frage …

Von überteuerten Weihnachtsbäumen und ungewöhnlichen Talkshows – Ein Auslandssemester während des Lockdowns

“Als ich mich dazu entschied, trotz der Pandemie mein Erasmus-Semester in Tübingen zu machen, folgten Reaktionen wie: ‘Was will man während eines Lockdowns denn tun? Man kann keine neuen Kontakte knüpfen und die Vorlesungen finden sowieso online statt. Außerdem wird man die deutsche Kultur nicht kennenlernen, wenn das Bier nicht …

Und dann auch noch Corona: Internationale Pandemiegeschichten Aus Tübingen

Bislang hat die Situation von internationalen Studierenden während der Corona-Krise nur wenig Beachtung erlangt. Wie es wohl ist, seine Heimat für einen pandemiegeprägten Uni-Alltag zu verlassen? Unsere Redakteurin hat sich das gefragt und mit einigen “Internationals” in Tübingen gesprochen.