Glühwein, Schokolade und Nachhaltigkeit – Das 16. Schokoladenfestival in Tübingen

Zimtsterne, Glühwein und ganz viel Schokolade: Vom 05. bis 10. Dezember fand in Tübingen zum wiederholten Mal Deutschlands größtes Schokoladenfestival statt. Das diesjährige Motto „The Colors of Latin America“ soll Aufmerksamkeit auf die Missstände in der Schokoladenindustrie lenken und ein Zeichen für Nachhaltigkeit setzen. Das vielseitige Angebot stößt bei den Besucher*innen auf Begeisterung. Fest steht: Wir wollen mehr nachhaltige Schokolade! 

liebs: Ein Blick zurück

Im von Rastlosigkeit und Konsum geprägten Kapitalismus fällt es oft schwer, stehen zu bleiben und durchzuatmen. Inmitten der Lautstärke und Lichter der Städte, dem Stress im Beruf oder in der Uni, und den allgegenwärtigen Smartphones, Tablets, Fernsehern und sonstigen digitalen Ablenkungen, nähern wir uns langsam dem Ende des Jahres. Wir …

Sonnwendfeuer

Tübinger Sonnwendfeuer unter den Sternen

Tanz ums Feuer, Heilkräuter sammeln und Kränze binden – was nach mittelalterlichen Riten klingt, wird auch heute noch an vielen Orten zelebriert, und zwar zur Sommersonnenwende. Auch in Tübingen hat diese alte Tradition überlebt und alljährlich wird ein Sonnwendfeuer auf der Salzwiese im Französischen Viertel abgebrannt.  Mit dem 21. Juni …

2 Jahre ohne Fasnet – Jetzt noch verrückt als davor?

Nari-Naro, Alaaf, Heulau oder whatever. Fasnet, die Zeit wo jeder bekloppt sein darf. Manche hassen sie, manche lieben sie. Persönlich gehöre ich eindeutig zur zweiten Gruppe. Ein Leben ohne Fasnet ist für mich kaum vorstellbar, zumindest war es noch so vor zwei Jahren. Wie bei so Vielem hat Corona mal wieder einen Strich durch die Rechnung gezogen und nun die zweite Saison infolge verhindert. Trotz allem soll das närrische Herz nicht komplett ausbluten, weshalb nun ein kleiner Recap folgt.

Native Runway. Indigene Mode geht tiefer

Im Deutsch-Amerikanischen Institut werden in der Fotoausstellung “Native Runway” (dt. Einheimischer Laufsteg) Designstücke von indigenen Künstler*innen gezeigt. Die Ausstellung lädt dazu ein, die etablierte Sicht auf Mode, Tradition und das Authentische zu hinterfragen und mehr über die indigenen Bevölkerungsgruppen zu lernen. Nach Jahrhunderten der Unterdrückung schreiben die Designer*innen nun selbst …

Oh Tannenbaum… Woher kommst du, wohin gehst du?

Er kommt in einem grünen Nadelkleid daher, rechtzeitig zur besinnlichen Jahreszeit schmückt er die Wohnungen vieler. Er wird mit Lichterketten, funkelnden Kugeln und Lametta ausgestattet (Lametta ist heute nicht mehr so in). Er ist der Behüter der unter seinem nadeligen Gestrüpp liegenden Geschenke; es werden sogar Lieder eigens über ihn …

CSD-Parade krönt Tübingens queere Woche

1993 versammelte sich Tübingen das letzte Mal für die queere Gesellschaft – wenn, dann erinnert man sich daran nur noch in schwarz-weiß. Höchste Zeit also, dass rund 2500 Teilnehmende die bunten Regenbogenflaggen am Christopher Street Day schwangen und so das I-Tüpfelchen der queeren Woche bildeten. Veranstaltet wurde die Pride Parade …

Kupferblau Kalenderblatt: Die Stonewall-Aufstände und ihr Hintergrund

von Marie Lohmann und Ekaterina Sharova Regenbogenflaggen, Paraden und festliche Stimmung auf den Straßen: der Monat Juni ist weltweit als Pride Month bekannt. Doch wenn heutzutage Unterstützung und Freude die Menschen der LGBTQ+ Community umgeben, sah es vor knapp 50 Jahren noch ganz anders aus. Dieser Artikel schaut sich die …

“Thank you for the Music!” – Das Tübinger Pianistenfestival in der Home Edition

Kultur im Katastrophenmodus: Das 18. Internationale Pianistenfestival der Stadt Tübingen fand am Sonntag, den 16.05.2021 im Festsaal der Universität statt. Allerdings ohne anwesendes Publikum, da das Konzert online gestreamt wurde. Unsere Redakteurin war dabei und berichtet euch über diesen ungewöhnlichen, aber lohnenden Abend.