Wenn die Uni kalt bleibt

Wie die meisten Studierenden am eigenen Leib erfahren haben, waren viele universitäre Einrichtungen in der letzten Woche vor Weihnachten geschlossen – Studium und Lehre wurden in ein Onlineformat verschoben. Auch die durchschnittlichen neunzehn Grad Zimmertemperatur in vielen Einrichtungen nagten an dem ein oder anderen in der Vorweihnachtszeit, beides sind Maßnahmen …

„Der Therapiebedarf steigt – doch Baden-Württemberg schweigt“

Die Psychologiestudierenden in Tübingen sind unzufrieden: Statt eines neuen Psychotherapie-Studienganges gibt es Ärger über dessen ausbleibende Finanzierung durch das Land. Deshalb bleibt es Erstsemester-Studierenden aktuell verwehrt, Psychotherapeut*in zu werden. Die Psychologie-Fachschaften fürchten fatale Folgen für die Gesellschaft und möchten mit einer Petition politischen Druck erzeugen.

Vom Studi-Leben ins Arbeitsleben – während Corona

Als ich mich im Januar auf eine Stelle als Language Assistant in London bewarb, war Corona noch keine große Sache. Mich beschäftigte damals mehr, dass ich mich hierfür von meinem Studi-Leben für einige Zeit verabschieden musste und dass nun das Arbeitsleben auf mich zukam. Jetzt, da sich die halbe Welt …

Kurzmeldung: Beginn des Wintersemesters verschoben

Der Senat der Uni Tübingen hat entschieden, dass sich der Start des Wintersemesters auf den 2. November verschieben wird. So wird in der Sendung SWR4 BW Regional vom 15.05.2020 berichtet. In ganz Baden-Württemberg – ausgenommen Mannheim – würden alle Universitäten den Lehrbetrieb im kommenden Semester erst verspätet aufnehmen, das bestätigte …