Native Runway. Indigene Mode geht tiefer

Im Deutsch-Amerikanischen Institut werden in der Fotoausstellung “Native Runway” (dt. Einheimischer Laufsteg) Designstücke von indigenen Künstler*innen gezeigt. Die Ausstellung lädt dazu ein, die etablierte Sicht auf Mode, Tradition und das Authentische zu hinterfragen und mehr über die indigenen Bevölkerungsgruppen zu lernen. Nach Jahrhunderten der Unterdrückung schreiben die Designer*innen nun selbst …

Verschwörungstheorien in Geschichte und Gegenwart

Verschwörungstheorien gibt es in den vielfältigsten Ausprägungen. So kursieren seit Ausbruch der Sars-CoV-2-Pandemie diverse Verschwörungstheorien in den sozialen Medien, beispielsweise etwa darüber, dass die Impfung gegen Sars-CoV-2 nur ein Vorwand des Milliardärs und Philanthropen Bill Gates wäre, um möglichst vielen Menschen Mikrochips zu injizieren und so ihre Gedanken zu kontrollieren. Und auch wer nicht an solche Theorien glaubt, ist meist in irgendeiner Form von ihnen betroffen.

Perspektivwechsel Im D.A.I.: Native American Photography

Seit dem 4. Dezember ist im Deutsch-Amerikanischen Institut (d.a.i.) die Fotoausstellung „Native American Photography“ von Cara Romero zu sehen. In einer Reihe von Bildern stellt die Fotografin die Vielseitigkeit der indigenen Kultur dar und beseitigt stereotypische Vorstellungen.