Opera_00

Opera Tü Amo – das italienische Opernkonzert

Opera Tü Amo – so hieß das italienische Opernkonzert, das am 12.12.2021 im Silchersaal der Tübinger Museumsgesellschaft stattfand. Obwohl Tübingen eine multikulturelle Stadt ist, mit einem breiten Angebot an unterschiedlichsten Veranstaltungen, ist Operngesang hier leider eher selten zu finden. Unsere Redakteurin hat sich diese Gelegenheit daher nicht entgehen lassen und …

Naschen mit den Augen – Rückblick auf das spanische Filmfestival

Das Festival de Cine Espanol fand vom 1. bis zum 8. Dezember im Kino Atelier statt. In diesem Rahmen wurden 15 Filme vorgeführt, dir alle aus dem spanischen Raum kommen. Den Zuschauer*innen wurde damit nicht nur die Möglichkeit gegeben, in die Welt des spanischen Filmemachens einzutauchen, sondern auch in andere …

Algorithmus unter der Haut – (R)Evolution im LTT

von Hagen Wagner und Jonas Holsten Es klingt schon fast romantisch: Jemanden zu haben, der weiß, wie es mir geht, ohne nachzufragen, jemand, der mir meine Entscheidungen abnimmt und mir in allen Fragen des Lebens beratend zur Seite steht. Doch in der neuen Inszenierung “(R)Evolution” am Landestheater Tübingen geht es …

Die Lieblinge der Tübinger Poetik-Dozentur 2021

Wie so viele andere kulturelle Veranstaltungen musste letztes Jahr auch die Tübinger Poetik-Dozentur aufgrund der Pandemie ausfallen. Doch 2021 konnte sie endlich mit Eva Menasse und Thomas Hettche in eine neue Runde starten. Bei der Veranstaltung am 17. November, die den Titel „Der/die Kanon:e – Lieblingsautoren und Vorbilder“ trug, stellten …

Erotik auf Arabisch – Ein Liebesfilm der etwas anderen Art

Arabische Poesie und Erotik – passt das zusammen? Ja, und wie! Der Film „Une histoire d’amour et de désir“ von der tunesischen Filmemacherin Leyla Bouzid, lief bei den diesjährigen Französischen Filmtagen. Ein unkonventioneller Liebesfilm, der durch den sensiblen Umgang mit Sexualität und Geschlechterrollen punktet.

CSD-Parade krönt Tübingens queere Woche

1993 versammelte sich Tübingen das letzte Mal für die queere Gesellschaft – wenn, dann erinnert man sich daran nur noch in schwarz-weiß. Höchste Zeit also, dass rund 2500 Teilnehmende die bunten Regenbogenflaggen am Christopher Street Day schwangen und so das I-Tüpfelchen der queeren Woche bildeten. Veranstaltet wurde die Pride Parade …

Flucht in die Nostalgie – Warum junge Erwachsene die 1990er und 2000er nicht loslassen wollen

 „Früher war alles besser“ – Ein Satz, den wir früher oft von unseren Großeltern gehört und nicht so richtig glauben wollten. Es werden doch ständig neue Produkte entwickelt, die besser in unsere moderne Gesellschaft passen und uns das Leben leichter machen. Trotzdem ist es in den letzten  Jahren auffällig, dass …

„Am Ende sterben wir sowieso“ – Lebensweisheit in einem Roman verpackt

Wie war das nochmal? „Lebe jeden Tag, als wäre es der Letzte“. Die Meisten von uns können solche Weisheiten nicht mehr hören. Wer muss denn noch einmal daran erinnert werden, dass man das Leben in vollen Zügen genießen sollte? So klischeehaft das auch klingen mag, in den Sprüchen steckt doch …

Von kommunistischen Anime-Helden bis Bridgerton – Wie die Filmbranche das Publikum im Stich lässt

Ein Gastbeitrag von Fiona-Larissa Gottschling und Niclas Karst Habt ihr schon mal was von dem chinesischen Karl Marx-Anime gehört? Nein? Das ist vielleicht auch besser so, denn diese Zeichentrickserie ist in vielerlei Hinsicht problematisch. Aber auch westliche Film- und Serienproduktionen nehmen es mit den historischen Tatsachen nicht immer ernst. Was …