Verewigt auf Platte – Zukunft ungewiss

Sie haben sich im JamClub Tübingen zusammengefunden, ca. 40 Einzelstücke für ein Hörspiel von Studierenden der Medienwissenschaft aufgenommen und wollen jetzt noch eins: Eine eigene LP als Vinylplatte rausbringen. Die Geschichte hinter der Schülerband „Blackdrum“ und was das mit dem „Krieg der Knöpfe“ zu tun hat. Sie sind alle etwas …

MIMI OCEAN – EDM aus dem WG-Zimmer

Beim letzten Kupferslam stand sie auf der Bühne, normalerweise steht sie zuhause hinter dem Mikro. Vor live Publikum performt sie mit Akustik-Gitarre, auf Spotify veröffentlicht sie elektronische Musik. Außerdem hört sie Rock und Punk. Wer ist Michelle – auf Spotify „MIMI OCEAN“? Wie macht sie ihre Musik? Und wohin wird …

Pop direkt aus der Region – Jakob Longfield

Sich irgendwo zwischen (Post-)Corona-Depressionen, den eigenen Erwartungen und dem Bedürfnis nach Unbeschwertheit zurechtzufinden, ist manchmal gar nicht so einfach. Jakob Longfield vertont in seinen Liedern, was eine ganze Generation fühlt – und produziert damit (Indie-)Pop, der schon mal an Ed Sheeran erinnert. Die Kupferblau hat den 23–Jährigen im Studio in …

Im Gespräch mit Lummerland – „Eine Rockband mit ganz unterschiedlichen Einflüssen“

Die Band Lummerland aus Tübingen ist bekannt für ihre Live-Auftritte, bei denen sie das Publikum immer wieder mit einer kraftvollen Stimmung begeistern. Aus Tübingen ist die Band sicherlich nicht mehr wegzudenken. Wie es zur Gründung kam, woher der Bandname stammt, was hinter ihrer neuen Single „Verführt“ steckt und welche Pläne …

Bereits zweite Single veröffentlicht – im Gespräch mit Cynnamon

Tübingen ist vielleicht nicht gerade für seine große Musikszene bekannt. Oft werden Singer-Songwriter*innen übersehen oder bleiben leicht im Dunkeln verborgen. Dabei mangelt es keinesfalls an Musiktalenten: Tim Reusch (alias Cynnamon) ist einer dieser jungen Künstler*innen. Der Singer-Songwriter von der Tübinger Band Lummerland war mit der Kupferblau im Gespräch über seine …

„Dieses Album ist ne Bachelorarbeit“

Er hatte seine Anfänge, wie viele in Tübingen, im Fichtenweg 7 – dem legendären grünen Hochhaus im WHO. Aber statt nur seine Zeit als Student hier zu starten, war das für den Rapper Sane auch der Start seiner Musikkarriere. Jetzt hat er sein Studium abgeschlossen, und als Bachelorarbeit ein Konzeptalbum …